top of page

Sicherheit geht vor! 6 grundlegende Cybersecurity-Tipps, um deine Daten zu schützen

1. Starke Passwörter und Passwortmanager nutzen

Verwende komplexe und einzigartige Passwörter für deine Konten. Ein starkes Passwort sollte mindestens 12 Zeichen umfassen und eine Kombination aus Groß- und Kleinbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen enthalten. Das Einfachste ist, sich seinen Lieblingssatz einmal auf zu schreiben, und dann nur den Ersten Buchstaben eines jeden Wortes zu  Wählen, und daraus ein sicheres Passwort zu  machen. 


Beispiel:  ICH LIEBE Bergen-Enkheim seit zehn Jahren dann sieht das Passwort nachher so aus: ILBEszJ  wichtig ist dass das Passwort nachher noch mit Sonderzeichen und Zahlen ergänzt wird. Beispiel: !LB-Es10J


2 Passwortmanager: 

Ein Passwortmanager kann dir helfen, sichere Passwörter zu erstellen und zu speichern, sodass du dir keine komplizierten Passwörter merken musst. Gute Anti-viren Programme beispielsweise der F-Secure bringen eine Passwortmanager direkt mit und sind im Antiviren Programm Integriert.


Tastatur mit Schlössern die entschlüsselt werden
Shutterstock 1820293007

3. Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) aktivieren

Erhöhe die Sicherheit deiner Konten durch die Aktivierung der Zwei-Faktor-Authentifizierung. Neben deinem Passwort wird ein zusätzlicher Code benötigt, der oft an dein Mobiltelefon gesendet wird oder über eine Authentifizierungs-App generiert wird.

Beispiele: Google Authenticator, Microsoft Authenticator  oder SMS-basierte Verifizierungen.


Eine Zwei-Faktor Authentifizierung ist  sehr wichtig um deine Konten vor Hacking oder Cyberangriffen zu schützen.


4. Regelmäßige Software-Updates durchführen

Halte alle deine Systeme, Anwendungen und Geräte auf dem neuesten Stand. Software-Updates enthalten oft wichtige Sicherheits-patches, die bekannte Schwachstellen beheben. Dies Gilt für deinen Computer als auch für dein Smartphone.

Handy "Update" im Display
Adobe Stock / TarikVision

Automatische Updates: Aktiviere automatische Updates, wenn möglich, um sicherzustellen, dass du immer die neueste Version verwendest.  Tipp auf deinem Android Gerät kannst du die Automatischen Updates in den Google-Playstore Einstellungen verwalten, Windows 10 & Windows 11 machen die Updates Automatisch sofern du Sie nicht manuell ausgeschaltet hast


5. Vorsicht bei Phishing-E-Mails und verdächtigen Links

Sei wachsam bei E-Mails oder Nachrichten, die verdächtig aussehen oder Links enthalten, die dich zu unbekannten Websites führen. Phishing-Angriffe zielen darauf ab, vertrauliche Informationen zu stehlen. Gerade in der Heutigen Zeit sind Fakes  kaum noch von Originalen zu  Unterscheiden. Daher Augen auf, bevor du Klickst darauf. 


Tipps: Überprüfe die E-Mail-Adresse des Absenders und sei misstrauisch gegenüber unerwarteten Anhängen oder Links.


6. Regelmäßige Backups durchführen

Erstelle regelmäßig Backups deiner wichtigen Daten, um sie im Falle eines Angriffs oder Datenverlusts wiederherstellen zu können. Speichere die Backups an einem sicheren Ort wie zum Beispiel Externen Festplatten, der nicht direkt mit deinem Hauptsystem verbunden ist. Backup Programme sind beispielsweise Syncback Free oder Ashampoo Backup Pro . Dies gilt natürlich auch für dein Smartphone! Sichere deine Bilder regelmäßig auf deinem PC, so  dass du bei einem Handycrash keinen Datenverlust erleidest. 


Backup-Strategie: Nutze eine Kombination aus lokalen (z.B. externe Festplatten) und Cloud-basierten Backups für maximale Sicherheit.


Bonus: Netzwerksicherheit verbessern

Schütze dein Netzwerk durch den Einsatz einer Firewall und verschlüsselter WLAN-Verbindungen. Achte darauf, dass dein Router ein starkes Passwort hat und nicht die Standardanmeldeinformationen verwendet.




 

12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page